• „Zebrastreifen“ auf einer Schotterstraße im Etosha Nationalpark
  • Elefant nimmt ein Schlammbad am Wasserloch in Gesllschaft einer Springbock-Herde
  • Trinkende Löwenfamilie im Abendlicht
  • Zebras, Oryx-Antilopen und Springböcke an einem Wasserloch
  • Giraffenherde an einem Wasserloch in der Etosha-Pfanne

Halali Restcamp

Logenplatz für Tierbeobachtungen 

Das Horn am Eingang des Halali Restcamps symbolisiert weniger den Auftakt, sondern das Ende der Jagdzeit auf Wildtiere in Etosha. Tatsächlich leitet sich "Halali" aus dem deutschen Jagdruf her und auch der wuchtige weiße Turm erinnert immer noch an die Schutztruppenzeit aus den Zeiten Kaiser Wilhelms. Das Camp im Etosha Nationalpark liegt auf halbem Weg zwischen Okaukuejo und Namutoni. Ebenso wie die beiden anderen Etosha Restcamps ist Halali 2008 komplett renoviert worden.

Einige der beliebtesten Wasserlöcher befinden sich im Halali-Camp. Gäste sitzen auf Bänken wie auf einem Logenplatz im Theater und schauen auf die trinkenden Tiere am Wasserloch, das nachts auch beleuchtet ist.

Weitere Besonderheiten des Halali Restcamps:

  • Familienchalets
  • 2- und 4-Bett Buschchalets
  • Doppelzimmer, die alle mit Schiebetüren ins Freie führen
  • Restaurant
  • Bar
  • Laden
  • Schwimmbad
  • Kiosk
  • Campingplatz
  • Exklusive, begleitet Nachtsafaris
  • Wildsafaris morgens und nachmittags

Ein Aufenthalt im Halali Restcamp kann separat oder als Teil einer Namibia Rundreise gebucht werden.

Adresse

African Desk
P.O. Box 1543
Bismarckstr Woermannhaus Unit No.5
Swakopmund
Namibia

Kontakt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +264-64-400350
Mobil: +264-81-270 8063
oder:

Folgen Sie uns