• Ballonfahrt in Namibia - Vorbereitungen in der Namibwüste
  • Am frühen Morgen in der Namib: Kurz vor dem Abheben des Ballons
  • Über einen Brenner wird heiße Luft in den Ballon geblasen
  • Ausblick von der Gondel des Heißluftballons auf den weiten Horizont der Namibwüste
  • Ballonfahrt in Namibia: dahingleiten über endlose Weiten der Namibwüste

Heißluftballonfahrt Namibwüste

Namibia von oben im Heißluftballon

Für eine Ballonfahrt in die Namibwüste sollte man Wollpullover, windfeste Jacke und eine Kappe schon anhaben, wenn morgens kurz vor Sonnenaufgang um 4 Uhr 30 der Pick-up von African Adventure Balloons durch die Straßen von Swakopmund fährt: Es ist so kalt im eisigen Fahrtwind hinten auf der Ladefläche, dass man sich sofort unter alle Decken und Plastikplanen kauert und hofft, bald anzukommen. Schlagartig verschwindet nur 14 Kilometer hinter der Atlantikküste der hartnäckige Nebel, der sich fast täglich wie schwere Watte auf Swakopmund legt. Eine halbe Stunde dauert es, bis vier Leute die Ballonhülle auseinandergefaltet haben und alle Strippen und Seile richtig liegen: Erst dann pusten zwei Heißluftbrenner, was das Zeug hält. Nicht zuviel, damit Ballon und Gondel nicht ohne Passagiere abheben und nicht zu wenig, damit Hülle und Seile sich nicht verheddern.

Nach der Landung ein Sektfrühstück in den Dünen

Dann schnell in die Korbgondel springen und hoch geht es - fast ohne, dass man den Auftrieb überhaupt merkt. Nur das gelegentliche Knistern und Fauchen der Brenner, die zwischendurch ihr Feuer in die Hülle blasen, unterbricht die völlige Stille der Wüste, die von oben aussieht wie runzelige Elefantenhaut. Die Kappe lässt man trotz oder gerade wegen der nahen Flammen über dem Haarschopf lieber auf. Man fährt übrigens nicht sonderlich schnell - mit fünf Kilometern pro Stunde allenfalls Schrittgeschwindigkeit. Mit mehr Feuer im Bauch steigt der Ballon höher und kann dabei in einer anderen Luftschicht auch schon mal die Windrichtung ändern.

Ballonführer Lowe Potgieter ist per Funk in ständigem Kontakt mit seiner Ehefrau Marion, die im Auto den Weg des Ballons begleitet und nach einem günstigen Landeplatz für das Sektfrühstück Ausschau hält. Nach der Landung: Müsli, Brötchen, Tee und Sekt inmitten der menschenleeren Weite der Wüste.

Für Ihren Namibiaurlaub können Sie eine Ballonfahrt nicht nur von Swakopmund aus, sondern auch über den Dünen von Sossusvlei buchen.


Preise:

  • Ballonfahrt ab Swakopmund: 306 Euro pro Person (1 Stunde mit Sektfrühstück)
  • Ballonfahrt in Sesriem/ Sossusvlei: 421 Euro pro Person (45 Minuten mit Sektfrühstück)

Adresse

African Desk
P.O. Box 1543
Bismarckstr Woermannhaus Unit No.5
Swakopmund
Namibia

Kontakt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +264-64-400350
Mobil: +264-81-270 8063
oder:

Folgen Sie uns