• Sehenswürdigkeiten in Namibia: Robbenkolonie am Kreuzkap
  • Orka Wale im Atlantischen Ozean in der Nähe des Kreuzkaps
  • Steinkreuz am Kreuzkap Namibia errichtet von Diego Cao

Zwergpelzrobben bei Cape Cross (Kreuzkap)

Fressen, kämpfen und sich räkeln

Eine Kolonie mit etwa 80.000 Zwergpelzrobben liegt hier direkt vor den Füßen der Besucher: Die Robben kümmert es kaum, wie viele Kameras hinter der Mauer auf sie gerichtet sind - sie fressen, kämpfen und räkeln sich dicht an dicht in der Sonne. In der Gischt der meterhohen Atlantikwogen sind sie nur noch als "schwimmende Punktmenge" auszumachen. Die männlichen Tiere können zwischen 187 und 360 Kilogramm wiegen und verteidigen einen Harem aus fünf bis 25 weiblichen Tieren. Schwache und kranke Tiere werden leichte Beute für Schakale, die am Strand patroullieren.

Wirklich penetrant ist allerdings der Geruch der Robben, der einem je nach Windrichtung schon kilometerweit vor der Atlantikküste in die Nase dringt. Ein guter Grund, sich nicht für Stunden dort aufzuhalten und auch das Lunchpaket erst später auszupacken. Übrigens ist das Kreuzkap auch ein historischer Anziehungspunkt: Der Portugiese Diego Cáo betrat als erster Europäer die namibische Küste und errichtete ein Steinkreuz zu Ehren von König Johannes von Portugal.


Adresse

African Desk
P.O. Box 1543
Bismarckstr Woermannhaus Unit No.5
Swakopmund
Namibia

Kontakt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +264-64-400350
Mobil: +264-81-270 8063
oder:

Folgen Sie uns