Travel Itineraries

English website still under construction

A Namibia tour through central and southern Namibia


This is a time journey to Namibia's hunters and collectors - the San (Bushmen). The San can distinguish hundreds of different plant species and are excellent trackers. Their ancestors drew hunting scenes on boulders, which can still be seen in some parts of Spitzkoppe (with 1700 meters of Namibia's highest mountain). In the area around Tsumkwe you will camp with a local guide near a San village and get to know a completely different way of thinking, feeling and acting during your Namibian trip. As you go stalking with the men, you learn how to trap, read footprints, and differentiate poison from medicinal herbs. The San or "Bushman" are among the oldest cultures in Namibia.

Furthermore, you will follow the trail of German colonial past in Swakopmund, Lüderitz and Windhoek, spend time on a traditional farm, hike in the second largest canyon in the world and relax in Ai-Ais in the thermal springs.


Kalahari Wüste - Fish River Canyon - Lüderitz - Namib Wüste - Namib Naukluft Park/Sossusvlei - Sesriem Canyon - Swakopmund

Enquire

Nach der Annahme Ihres Mietwagens starten Sie Ihre Namibia Rundreise gen Süden und überqueren den südlichen Wendekreis (Tropic of Capricorn). Ihr Ziel ist die 930.00 km² große Kalahari Wüste mit ihren charakteristisch roten Sanddünen sowie Akazienbäumen und Wüstengräser die die Wüste befestigen. Auch einige tierische Spezies beheimatet die die Kalahari wie zum Beispiel Löwe, Leopard, Schakal oder Antilope. Am späten Nachmittag haben Sie die Möglichkeit zu einer Dünenfahrt (optional).

Mögliche Unterkünfte

Tag 2 :

Sie fahren zunächst zum Köcherbaumwald bei Keetmanshoop, eine unter Naturschutz stehende Ansammlung von circa 250 Köcherbäumen, die ihren Namen vom Volk der San erhielten, die ihre Pfeilköcher aus der Rinde der Bäume herstellten. Der Köcherbaum, gehört zu den Aloen-Gewächsen und kann eine Höhe von 10 m erreichen und wird bis zu 300 Jahre alt. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft nahe des Fish River Canyon.

Tag 3 :

Der Tag steht Ihnen für ausgiebige Erkundungen am Fish River Canyon zur Verfügung. Die 160 km lange und bis zu 550 m tiefe Schlucht entstand durch den Fish River, der sich in das Gestein gespült hat. Der Fish River Canyon ist der zweitgrößte Canyon der Erde, nur übertroffen vom Grand Canyon in Arizona, USA. Vielleicht schließen Sie sich einer geführten Naturrundfahrt an (optional).

Mögliche Unterkünfte

Heute führt die Reise nach Lüderitz am Atlantischen Ozean. Auf Ihrer Fahrt durchqueren Sie die Sukkulenten-Karoo und begegnen mit etwas Glück Wildpferden die hier heimisch sind.

Am Vormittag besteht die Möglichkeit die Geisterstadt Kolmanskop zu besichtigen. 1908 wurde hier der erste Diamant gefunden, sodass die Menschen in Scharen in die Stadt kamen, als die großen Funde jedoch ausblieben, verließen die Siedler abrupt die Stadt. Anschließend fahren Sie in die 81.000 km² große Namib Wüste, die älteste Wüste der Welt.

Heute sollten Sie noch in der Dunkelheit in den Namib Naukluft Park fahren, um einige der höchsten Dünen der Welt bei einem Lichtspiel zum Sonnenaufgang zu bewundern. Die höchste Düne ist die Düne 7 mit circa 350 m Höhe. Auf dem Weg zurück zu Ihrer Lodge können Sie den Sesriem Canyon besuchen. Die Schlucht ist nur 3 km lang und bis zu 300 km tief, entstanden über Millionen von Jahren durch die Auswaschungen des Tsauchab-Flusses.

Sie fahren durch raue Gebirgsszenerie über den Ghaub-Pass und dem Kuiseb Canyon nach Swakopmund, einem beliebten Ferienort an der Atlantikküste.

Hier steht Ihnen dieser Tag für eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten zur Verfügung (optional). Alternativ erkunden Sie den Küstenort auf eigene Faust. Besuchen Sie zum Beispiel das Woermann-Haus, den weiß-rot gestreiften Leuchtturm, den ehemaligen Bahnhof, der zu einem Hotel umgebaut wurde oder das Swakopmund Museum in dem die Geschichte Namibias erzählt wird.

Sie kehren heute nach Windhoek zurück, wo sich der Kreis Ihrer Namibia Reise schließt.

Price

approx. 1390€ per Person (minimum 2 persons).

Included: Air-conditioned car, fuel, experienced indigenous and multilingual guide (speaking English, German, Afrikaans and Otjiherero), entry fees into the parks, accommodation, meals as stipulated in the itinerary.

Not included: International flights, drinks, personal expenses, tips and telephone calls

Please contact us